Kanton Glarus

Der Kanton Glarus ist wirtschaftsfreundlich. Aus der traditionellen Industrieregion hat sich ein moderner und attraktiver Wirtschaftsstandort mit vielen Standortvorteilen entwickelt.

Exportorientierte Industriebranchen zeichnen heute den Präzisionstechnologiestandort aus. Dabei nimmt der Dienstleistungsbereich immer stärker an Bedeutung zu. Das Glarnerland ist gross genug, um Firmen genügend Raum zu bieten, und klein genug, um schnell und unbürokratisch zu entscheiden. Hier finden Firmen preiswerte Immobilien und gut ausgebildete Mitarbeitende. Die Glarner schätzen die hohe Lebensqualität und die tiefen Lebenshaltungskosten.

Moderate Lohnkosten, ein attraktives Steuersystem und die Möglichkeit von Steuererleichterungen bei der direkten Bundessteuer im Rahmen der Regionalpolitik machen den Kanton Glarus für Unternehmen besonders interessant. Das Glarnerland ist verkehrstechnisch bestens erschlossen. Zürich und der Flughafen Kloten sowie Chur und St. Gallen sind mit dem Auto oder der Bahn eine knappe Stunde entfernt.

«Der Grossraum Zürich ist der Wirtschaftsmotor der Schweiz. Mit der GZA haben wir eine Organisation, die die einmaligen Vorzüge der Region glaubhaft im Ausland vertritt. Das Glarnerland mit seiner reichen industriellen Tradition und seinen Naturschönheiten versteht sich als Teil davon. Wir sind froh, den Auftritt der GZA mitgestalten zu können.»

Marianne Lienhard, Regierungsrätin, Vorsteherin Departement Volkswirtschaft und Inneres

Kurzübersicht

Wichtigste Branchen

Maschinen- und Anlagebau

Kunststoff- und Elektrotechnik

Nahrungsmittel- und Umwelttechnologie

Bauwirtschaft

 

Beispiele internationaler Firmensitze

Carlsberg Supply Company in Ziegelbrücke

Eternit (Schweiz) in Niederurnen

Kunststoff Schwanden in Schwanden

Netstal Maschinen in Näfels

Confiseur Läderach in Ennenda

Kennzahlen

39'600

Einwohner (2013)

685

Fläche in km2

58'800

Pro-Kopf-Einkommen CHF (2013)

3057

Anzahl Unternehmen (2011)

51%

Anteil Beschäftigte Dienstleistungssektor (2011)

42%

Anteil Beschäftigte Industriesektor (2011)

15.7%

Gewinnsteuerbelastung vor Steuern (2014)

Subscribe to our newsletter (englisch)