Kanton Graubünden

Graubünden bietet viel: hochqualifizierte Mitarbeiter, gute Verkehrsverbindungen, attraktive Wohnlagen und ein grosses Freizeit- und Kulturangebot. Die Lage an der Nord-Süd-Achse Stuttgart/München - Milano ist ein weiteres wichtiges Argument.

Der Wirtschaftsstandort Graubünden weist zahlreiche Vorteile auf: eine im schweizweiten Vergleich mässige Steuerbelastung, hohe Arbeitsproduktivität, bis 25% tiefere Immobilienkosten als in den Schweizer Agglomerationen, sowie diverse Fachhochschulen und Universitäten in der Nähe. Die erstklassige Infrastruktur, attraktive Industriezonen und internationalen Schulen sind weitere positive Standortfaktoren. Der wirtschaftsfreundliche Kanton steht für kurze Behördenwege und eine liberale Steuerpolitik.

Unternehmen wie EMS Chemie, Hamilton, Trumpf, Würth, Bizerba Busch oder Wittenstein setzen auf die Vorzüge des Wirtschafsstandorts Graubünden.

«Graubünden punktet als Top-Ferienregion und bietet neben landschaftlicher Schönheit auch kulinarische, kulturelle und andere Exklusivität. Graubünden ist aber auch als Wirtschaftsstandort interessant und bietet gerade im Hinblick auf den zunehmenden Dichtestress in den Agglomerationen eine attraktive Alternative. Die Mitgliedschaft in der Stiftung GZA eröffnet uns wertvolle Möglichkeiten, die Vorzüge des Wirtschaftsstandortes Graubünden international zu präsentieren.»

Dr. Jon Domenic Parolini, Regierungsrat, Vorsteher des Departements für Volkswirtschaft und Soziales des Kantons Graubünden

Kurzübersicht

Wichtigste Branchen

Life Science

Chemie und Kunststoffe

Mechatronik und Sensorik

Maschinen- und Präzisionstechnologie

 

Beispiele internationaler Unternehmen

Baxter/Sapa Prodotti Plastici SA 

EMS-Chemie AG

Hamilton Bonaduz AG

TRUMPF Unternehmen

Würth International AG

Wittenstein AG

Kennzahlen

196'000

Einwohner 

7105

Fläche in km2

17'500

Anzahl Unternehmen

71%

Anteil Beschäftigte Dienstleistungssektor

24%

Anteil Beschäftigte Industriesektor

16.8%

Gewinnsteuerbelastung

Subscribe to our newsletter (englisch)